Haus Marie

2015 Baden

Status:

Realisierung

Awards:

Life Challenge award 2018 - Kategorie Struktur 1.Preis europaweit

Fotograf:

Stubenrausch & Rois und Marie Veis

Kategorien:
  • featured
  • wohnbau

Das Weinhauerhaus im Zentrum der Kurstadt wurde von der 5-köpfigen Familie bereits kurz nach Erwerb notdürftig hergerichtet und für die Planungsphase bezogen. Das ursprüngliche Konzept wurde mehrfach geändert, Entwurf sowie ein Modell wurden zunächst in Eigenregie angefertigt, bis die Bauherrin beschloss doch auch einen Architekten hinzuzuziehen. Die Wahl fiel auf Caramel architekten und gemeinsam wurden viele kreative Ideen in einem Gesamtkonzept  vereint.

Um mit der nostalgischen Heurigenatmosphäre durch den modernen Neubau nicht in Konkurrenz zu treten, vielmehr gerade diese ins Wohngefühl einzubetten, wurde die Gartenstimmung auf sämtliche, neu entstandenen, Ebenen übertragen.

Das Erdgeschoss blieb eine, in jeder Hinsicht offene,  Fläche auf welcher lediglich die durchgehende Glasfassade einen Kalt und einen Warmbereich definiert. Die auskragende Sichtbetondecke spielt harmonisch mit der Betonoberfläche der Gartenterrasse und bietet lebhaften Wasserspiegelungen Kontrast.

Das erste Geschoss beherbergt jeweils einen großzügigen Eltern-Schlafraum mit Sanitäreinrichtunger sowie ein kompromissorientiertes Schlaf-Arbeits-Zimmer mit Bad für drei Mädchen.

Im Dachgeschoss befindet sich ein lichtdurchfluteter Arbeitsbereich mit offenem Ausblick über umliegende Gärten und Bauwerke.

Das im Untergeschoss untergebrachte, großzügige Spielzimmer, wird über einen offen verglasten Stiegenbereich mit Licht versorgt.

Der Drang zur Autonomie und Eigeninitiative trägt in unzähligen Details seine Früchte und kann nicht nur als Säulenobst auf allen Etagen geerntet werden. Der neugierige Betrachter wird hier einen versteckten Sparherd, da ein fast zu simples Lichtsystem und dort allerhand Unerwartetes entdecken.