Linalotte

2021 Linz

Status:

Realisierung

Fotograf:

Hertha Hurnaus

Kategorien:
  • featured
  • wohnbau

In Zusammenarbeit mit strukteur

NACHVERDICHTUNG
2004 wurde neben einem Bestandshaus die Wohnbox „Haus Lina“ errichtet. DAS PROVISORIUM UND BAUEXPERIMENT… Infrastrukturell und baurechtlich an den Altbau „angedockt“, enthielt der Baukörper bereits sämtliche Primärfunktionen wie Bad, Küche, Heizung und Warmwasseraufbereitung. Der Konstruktionsraster des Baukörpers wurden auf die Liefermaße der Grobspanplatten ausgelegt, die Gesamtkonstruktion in Leichtbau mit mineralischem Dämmstoff. Die teilvorgefertigten Elemente konnten so auf die punktuell mit Streifenfundamenten verbunden Stahlträger aufgesetzt werden. umhüllt war der Kleinbau mit einer LKW-Plane. Die als Dichtpaneel von der Bauphysikplanung freigegeben Hüllkonstruktion war zwar nicht unproblematisch, da der Bau aber bewusst „nicht für die Ewigkeit“ konzipiert war, wurde der bewusst als Experiment ausgelegte Bau jedoch gewagt. Das Haus konnte je nach zukünftiger Lebenssituation leicht wieder entfernt oder aber auch erweitert werden. …WIRD ZUR DAUERLÖSUNG – 2020 folgte dann nach Familienzuwachs die Erweiterung und Ertüchtigung der kleinen Wohneinheit; diesmal mit vorgefertigten, mit Recyclingdämmstoff gefüllten Holzriegelbau Wand- und Deckenelementen; die LKW Plane wurde entfernt und gegen eine diffusionsoffene Unterspannbahn getauscht; über der Gesamtkonstruktion wurde eine entsprechende Hinterlüftungsebene angebracht. Südseitig wurde eine überdachte Terrasse angebaut; das Vordach sorgt für Sonnenschutz, lediglich in den Wintermonaten bringt direkter Sonnenschein Wärmeeintrag.