Leerstandsnutzung Wien

Seit mehreren Jahren stand der ehemalige Malerladen in einer typischen Wiener Altstadtgasse leer.

Das um einige Stufen angehobene Erdgeschoß verfügt – bereinigt nach Abbruch der Deckenabhängung  – über stattliche 4,5m Raumhöhe. Durch den Einbau zweier roher Holzwerkstoffboxen und einer Zwischendecke im Vorraum wurde die Nutzfläche von 42m² auf 75m² erhöht, wobei die großzügigen Raumhöhen gefühlt erhalten blieben; transparente Netzeinbauten und Erschließungsflächen aus transparentem Kunststoffgitterrost alternierend zu abgesengten Osb-Sichtdecken ergeben ein Wechselspiel aus „gemütlichen“ Rückzugsräumen und extrahohen Raumbereichen.

Ein „Haus im Haus“; minimalistisch, sparsam und mit Anleihen aus dem Wohnmobilbau bietet einer Familie Platz und gibt gleichzeitig mögliche Antworten auf die brennenden Fragen des Leerstandes, der Nachverdichtung und des innerstädtischen Wohnraummangels.

 

Ein Projekt von Caramel architekten gemeinsam mit strukteur architektur.raum.gestaltung

www.caramel.at

www.strukteur.eu

 

Smartwohnung - www.caramel.atSmartwohnung - www.caramel.at

Smartwohnung - www.caramel.at

Smartwohnung - www.caramel.at